Was ist Hypnose?

Hypnose – was ist das?

Unter Hypnose stellen sich viele einen Zustand vor, in dem man völlig willenlos oder dem Hypnotiseur ausgeliefert ist. So ist es nicht. die Hypnose ist eine Erfahrung, in der wir uns täglich mehrfach befinden. Es ist ein Gefühl des eingeschränkten Bewusstseins, aber keine Bewusstlosigkeit. Ein Zustand, in dem besonders das Unterbewusstsein zugänglich ist für Suggestionen aller Art. Als anerkannte Heilmethode hat die Hypnose zwischenzeitlich auch Einzug in die Medizin gehalten .
Die Hypnose ist zu vergleichen mit einem wundervollen Entspannungszustand, in dem wir unsere Sinne auf den Hypnotiseur gerichtet haben. Dieser kann mittels positiver, auf das Thema abgestimmter Suggestionen, eine Richtigstellung falscher Programme im Unterbewusstsein vornehmen. Dies geschieht in der Regel mittels direkter Anweisungen. Das Unterbewusstsein setzt diese Anweisungen direkt um und so erreicht man den gewünschten Erfolg, bzw. das gesetzte Ziel.

Siehe auch hier:

Schau mir in die Augen: Hypnose in der Medizin

 

Was kann mit der Hypnose bewirkt werden?

Mit der Hypnose können durch das Unterbewusstsein sämtliche organischen und seelischen Vorgänge beeinflusst werden.
Gewohnheiten zu ändern ist unter normalen Umständen sehr schwierig. Egal, ob es sich um einfache Gewohnheiten, wie z.B. Essgewohnheiten, Rauchen oder „Nie-zum-Sport-gehen“ oder um komplexe Verhaltensweisen handelt: um Gewohnheiten zu ändern, braucht man normalerweise Disziplin, Durchhaltevermögen und einen eisernen Willen, um die langwierige schwierige Veränderungsphase durchzustehen.
Nicht so mit Hypnose – Veränderungen mit Hypnose gehen sehr schnell und wirken sofort. Es wird nur ein kleiner Bruchteil der “normalen” Veränderungszeit benötigt.

Körper, Geist und Seele – eine Einheit
Diese Einheit wird besonders bei Blockaden deutlich: Jede Blockade löst automatisch körperliche Reaktionen, Herzklopfen, Schweiß, Durchfall, Erbrechen u.a. aus. Vielmals sind Krankheiten Hinweise auf seelische Belastungen, die dem Leidenden nicht bewusst sind.

 

Warum wirkt Hypnose?

Im normalen Wachzustand werden alle Informationen von unserem Bewusstsein geordnet und bearbeitet. Während der Hypnose tritt das Bewusstsein in den Hintergrund und das Unterbewusstsein in den Vordergrund. Im Unterbewusstsein sind all unsere positiven sowie negativen Gefühle und Handlungen gespeichert, aber auch alle Ressourcen, die wir aktivieren können.

Durch die Kommunikation mit dem Unterbewusstsein können solche Ressourcen aktiviert werden und fest in unserem Bewusstsein verankert werden, so dass wir entsprechend unserer Vorstellung handeln können.

Viele negative Handlungsweisen und Denkmuster sind so fest in uns verankert, dass wir uns dessen meist gar nicht bewusst sind. Sie laufen einfach wie ein fest gespeichertes Programm ab. Mit Hilfe der Hypnose werden solche negativen Programme im Unterbewusstseins unschädlich gemacht.

Was irgendwann negativ in uns abgespeichert wurde, sei es durch unsere Erziehung, durch Prägung anderer Personen oder negative Glaubensmuster, kann mit Hypnose sehr wirkungsvoll beseitigt werden.

 

Wie ist der Hypnosezustand?

Unter Hypnose versteht man einen veränderten Bewusstseinszustand, in dem der Hypnotisierte weder schläft noch bewusstlos und somit auch keineswegs willenlos ist.
Hypnose kommt aus dem griechischen “Hypnos” und bedeutet so viel wie “Schlaf”. Damit ist kein normaler Schlaf gemeint, sondern ein veränderter Bewusstseinszustand. Jeder Mensch erlebt täglich mindestens eine Trance. Zum Beispiel, wenn man sich intensiv auf ein Buch und die Geschichte darin konzentriert, man merkt dann gar nicht, wie die Zeit verstreicht. Alles um einen herum nimmt man gar nicht mehr richtig wahr. Im Trancezustand zu sein ist absolut angenehm und für viele Menschen unbeschreibbar schön.

 

Wacht man aus der Hypnose auch wieder auf?

Auch ohne Zutun des Hypnotiseurs würde die Hypnose von selbst in den normalen Wachzustand übergeleitet werden.

Wie geht die Hypnose vor sich?

Nach einer gemeinsamen Besprechung legen Sie sich bequem auf die Hypnoseliege und der Hypnose-Coach leitet die Hypnose ein. Wenn Ihre Augen dann geschlossen sind, spricht der Hypnose-Coach weiter zu Ihnen und Sie werden deutlich spüren, wie sich der angenehme Ruhezustand, in dem Sie sich befinden, immer mehr ausbreitet. Sie erhalten nun die hilfreichen Suggestionen, die für die Behebung Ihrer Beschwerden oder Probleme erforderlich sind. Am Schluss der Hypnose wird der Hypnose-Coach sie wieder aus dem hypnotischen Zustand zurückholen. Sie öffnen die Augen und fühlen sich ruhig, wohl und entspannt.