Schmerztherapie mit Hypnose

Förderung unserer Ausbildungen

Unsere Ausbildungen / Weiterbildungen werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit der Bildungsprämie finanziell gefördert.
Und auch die IB.SH – Investitionsbank Schleswig-Holstein fördert unsere Ausbildungen, das Förderprogramm ist mindestens bis 2020 aktiv.
Außerdem können Bildungschecks bzw. Bildungsgutscheine aus unterschiedlichen Bundesländern eingesetzt werden.

Weiterbildung bei anderen Hypnose-Instituten nach unserer Ausbildung

Nach dem Besuch unserer Komplettausbildung können Module beim TherMedius Institut besucht werden, OHNE dort noch einmal die Grundausbildung oder Fortgeschrittenen Ausbildung besuchen zu müssen.

Inhalte Hypnoseausbildung Schmerztherapie:

• Behandlung von Schmerzen mit Hypnose
• Hypnoanästhesie (z.B. Schmerzabschaltung beim Zahnarzt oder bei Operationen)
• Hypnotisches Koma/ Esdaile State
• Was ist möglich und was nicht?
• Moderne Schmerzabschaltungstechniken
• Abstellen akuter Schmerzen – Analgesie
• Schmerzgedächtnis löschen
• Suggestibilität für Operationen unter Hypnose testen
• Induktionen für Tieftrance-Zustände
• Geburtsvorbereitung mit Hypnose

Wir erläutern die neurologischen Zusammenhänge und erklären, in welchen Fällen man in der Lage ist, Schmerzen zu reduzieren bzw. abzustellen und welche  Herangehensweisen sich am besten für welche Schmerzsymptomatiken eignen.

Im Anschluss an dieses Seminar sind Sie in der Lage, Schmerzen zu behandeln und Schmerzabschaltungen z.B. bei Zahnärzten, Zahnbehandlungen oder chirurgischen Eingriffen vorzunehmen.

Preis: € 390,– pro Person

Nächste Termine:

15. und 16. Juni 2019

Kursdauer: 2 Tage, Uhrzeit: 9:30 Uhr bis ca. 17:30 Uhr

Vorraussetzungen für die Teilnahme:

• Mindestalter: 18 Jahre
• Auffassungsvermögen
• Psychische Gesundheit und Stabilität, frei von Psychosen oder schweren Depressionen
• Vorkenntnisse: Grundkurs und Hypnose für Fortgeschrittene